Ökostrom

Die Nachfrage nach Ökostrom ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Dies belegt die Studie Marktanalyse Ökostrom II des Umweltbundesamt aus dem Jahre 2019. Leider ist die Stromkennzeichnung bislang oftmals unverständlich und unbekannt. Damit ist das Ökostrom Laden noch nicht weit verbreitet. Dies ist genau unser Ansatzpunkt: Für Verbraucherinnen und Verbraucher hat die Zusammensetzung des Stromproduktes und dessen Preis eine gleichgewichtige Bedeutung, so die repräsentativen Ergebnisse. Studien Belegen, dass rund 80 Prozent der Ladevorgänge zuhause stattfinden werden. Aus diesem Grund möchten wir den Ökostrom prominenter darstellen und sich so mehr Leute mit dem Thema Ökostrom beschäftigen und für das Laden des Elektroautos zuhause nutzen. Glücklicherweise finden Ökostromlabel zunehmend an Beachtung und ihre Bekanntheit steigt. Darüber hinaus spielt Regionalität beim Strombezug zuhause eine zunehmende Rolle.

Übersicht der Ökostrom Anbieter

Beschäftigt man sich mit dem Thema Elektrifizierung und Ladeinfrastruktur, wird man sich früher oder später auch mit dem Thema Strom- und Energiegewinnung auseinandersetzen (müssen): Spätestens seitdem die Bundesregierung ein Konjunkturprogramm zum Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland ausgerufen hat, stößt man in allen Medien auf die aktuell angebotene finanzielle Unterstützung beim Ausbau der privaten Ladeinfrastruktur seitens der KfW.

Laden Sie Ihr E-Auto mit staatlicher Förderung auf (kfw.de)

Förderung der Anschaffung einer WallboxKfW Förderung Wallbox

  1. Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt 
  2. Für Ladestationen an privat genutzten Stell­plätzen von Wohngebäuden
  3. Für Eigentümer und Wohnungs­eigentümer-Gemein­schaften, für Mieter und Vermieter

Wichtig: Diese Förderung wird nur gewährt, wenn Ihr nachweislich Strom aus erneuerbaren Energien bezieht!

0
    0
    Dein Warenkob
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop